Privatermittler | Détective Privé | Private Eye
Spezialisiert auf Aufspürung & Ermittlung

Aufdeckung ungeklärter Schicksale und Vermisstenfälle

Die Aufspürung vermisster und verschwundener Personen dient der Klärung des individuellen Schicksals und damit der Gewissheit von betroffenen Angehörigen! Die langjährige Erfahrung zeigt:  Jeder hinterlässt Spuren!


 

Aufklärung und Gewissheit für betroffene Angehörige

Wenngleich die Statistik besagt, dass die meisten vermissten Menschen hierzulande wieder auftauchen, so gibt es weiterhin Vermisstenfälle, die aufklärungsbedürftig sind. In etwa 3 % der Fälle, tauchen die Vermissten nicht mehr auf. Bei knapp der Hälfte davon handelt es sich um Minderjährige. Nach wie vor gibt es auch Vermisstenfälle, die selbst nach Jahren weiterhin unaufgeklärt sind. Hier spricht man dann von Langzeitvermissten. Abseits von behördlichen Massnahmen, suchen Sie als betroffene Angehörige immer noch nach Antworten. Die oberste Aufgabe besteht darin, Ihnen Gewissheit zu verschaffen. Auf der Suche nach Vermissten und damit einhergehend der Klärung des individuellen Schicksals erweist sich der Einsatz spezialisierter Privatermittler als wertvolles Pendant zu herkömmlichen Möglichkeiten. Ergänzend zu diesem Themenkomplex, befasst sich unser internes Ermittlungsprojekt Puzzle déjà-vu mit real existierenden Vermisstenfällen der Zeitgeschichte. Erkenntnisse darau fließen in die eigene Ermittlungsarbeit mit ein.

 

 

Schicksalsklärung offiziell vermisster Personen

Wenn Menschen plötzlich verschwinden, bleiben Fragen offen. Je nach Sachstand, ist die Polizei gesetzlich zur Aufklärung verpflichtet, doch längst nicht in allen Fällen. Viele Verschwundene fallen durch das gesetzlich vorgeschriebene Raster, weil sie als erwachsene Menschen ihre Selbstbestimmung ausleben dürfen. Fakt ist, dass viele Vermisstenfälle auch nach längerer Zeit ungeklärt bleiben, was für die Angehörigen nicht hinnehmbar ist. Vielfach gibt es Schicksale, die sich letztlich als Kriminalfall entpuppen und nur durch Hartnäckigkeit oder Zufall überhaupt aufgedeckt werden. Gerade wenn es um Verbrechensopfer und deren Schicksale geht, tut Aufklärung Not. Viele Angehörige setzen parallel zu polizeilichen Massnahmen auf den Einsatz von privaten Ermittlern, weil sie hinsichtlich derf behördlichen Untersuchungen Versäumnisse beklagen. Durch den gezielten Einsatz privater Ermittler lassen sich vereinzelte Fragmente, aber auch weitläufigere Fragestellungen konkret bearbeiten.

 

 

 

Die fortgesetzte Suche nach Langzeitvermissten 

Menschen, die seit einem Jahr und länger verschwunden sind, werden im allgemeinen Sprachgebrauch als Langzeitvermisste bezeichnet. In der Regel schwinden die Chancen, die gesuchte Person noch wohlbehalten aufzufinden, je weiter die Zeit voranschreitet. Ausnahmen zeigen jedoch, dass die Möglichkeit nichtsdestotrotz besteht. Hierzu existieren einige bekannte Fälle und viele weitere. Bei untergetauchten Menschen (Aussteigern), die freiwiliig verschwunden sind, kann sich der Faktor Zeit mitunter sogar als vorteilhaft erweisen, um endlich Gewissheit über den Verbleib zu erlangen. 

 

 

 

Wenn Aussteiger ihr bisheriges Leben verlassen

Unabhängig von der jeweiligen Motivation, gibt es erwachsene Menschen, die freiwillig und absichtlich ihr bisheriges Leben(sumfeld) verlassen. Schulden spielen hierbei mitunter eine Rolle. In jedem Fall bleiben verzweifelte Angehörige zurück, die sich selbst nicht zu helfen wissen und für die Gewissheit an oberster Stelle steht. Durch akribische Ermittlungen können Aussteiger als solche festgestellt und aufgespürt werden. Eine individuelle Vorgehensweise ist hierbei das Maß aller Dinge. Dies gilt natürlich ebenfalls, wenn es sich bei den Gesuchten um ausgerissene Minderjährige handelt, deren Aufenthaltsort unbekannt ist. Unter 02171-341767 erreichen Sie uns.

 

 

 

Eine mögliche Rekonstruktion von Vermisstenfällen

Eine individuelle und bedarfsorientierte Fallbearbeitung ist die Grundlage, um verschwundene Personen erfolgreich aufspüren zu können. Dies gilt vor allem für Vermisstenfälle. Erwachsene Aussteiger oder minderjährige Ausreisser bilden einen wesentlichen Teil dieser Zielgruppe. Die Frage nach dem jeweiligen Motiv beschäftigt die Angehörigen und lässt sie zunächst in Unklarheit zurück. Im Rahmen privater Ermittlungen ist es möglich, individuell und zielgerichtet Informationen zu beschaffen. Akribische und engmaschige Ermittlungsarbeit ist es, die gerade in Fällen von Langzeitvermissten zu Ergebnissen führt, deren Verlauf im Ansatz nicht vorhersehbar ist.

 

 

Aufenthaltsfeststellung widerrechtlich entzogener Minderjähriger

Kindesentzug erfolgt oftmals plötzlich und unvorhergesehen. Komplexe Sachverhalte und undurchsichtige Umstände gestalten die Lokalisierung vermisster Personen schwierig. Dies gilt auch bei verschwundenen Kindern und Jugendlichen, die von einem Elternteil widerrechtlich entzogen werden. Gerade im Zuge von juristischen Auseinandersetzungen schrecken viele Elternteile nicht vor massiven Maßnahmen zurück. Systematischer Kindesentzug und Verschleppung aus dem bisherigen Lebensumfeld sind die Folge. Wenn Minderjährige widerrechtlich entzogen werden und die zuständigen Behörden nicht weiterhelfen können, sind Privatermittler oftmals die letzte Möglichkeit, um den Gesuchten aufspüren zu können. Über unser Kontaktformular können Sie uns direkt eine Nachricht zukommen lassen. Das Ziel ist neben der positiven Aufenthaltsfeststellung die Ermittlung zusätzlicher Erkenntnisse, um etwaige Gefahren erkennen und abwenden zu können.

 

 

 

Die Aufdeckung verschleierter Verbrechen an jungen Frauen

Wenn Menschen verschwinden, so sind die Hintergründe zunächst unklar und verschwommen. Gerade für junge Frauen und Mädchen gibt es besondere Gefahrenmomente, die augenscheinlich nicht immer direkt erkennbar sind und sich erst im Laufe der Zeit überhaupt herauskristallisieren. Nicht selten stecken hinter einem scheinbar freiwilligen Ausreissertum verbrecherische Machenschaften. In diesem Zusammenhang spielen vorgetäuschte Sympathien eine nicht zu unterschätzende Rolle. Diese münden dann in einer regelrechten Sozialmanipulation. Sogenannte "lover boys" verschaffen sich im Laufe der Zeit das Vertrauen der ausgewählten jungen Frauen. Ausbeutung und Prostitution sind die dramatischen Folgen. Aber auch weitere strafrechtlich relevante Taten sind die traurigen Begleiterscheinungen der erschlichenen und ausgenutzten Vertrauensseligkeit.

 

 

 

Ergänzende Massnahmen zur Vermisstenüberprüfung

Viele Vermisstenfälle bedürfen einer intensiven Bearbeitung und sind mit herkömmlichen Methoden nur bedingt aufklärbar. Daher bedarf es spezieller Vorgehensweisen, adäquat, bedarfsorientiert ausgewählt und durchgeführt. Technische Innovationen unterschiedlichster Coleur können zur Zielverfolgung eingesetzt werden. Eine profunde Informationsbeschaffung, im Hinblick auf vermisste Personen, ist stets einzelfallabhängig. Ergänzende taktische Massnahmen, der Einsatz von speziellen Fährtenhunden / Mantrailern sowie unkonventionelle Sonderlösungen sind alles Möglichkeiten, die in Betracht gezogen werden sollten. Nur so kann letztlich die Zielperson aufgefunden werden. 

 

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

Jeder hinterlässt Spuren!

Top | ZAD-zertifizierter Detektiv 02171-341767